Vernissage "Senntumsschnitzerei -Brauchtum im Kleinen"

am Samstag, 30. März 2019, 10 Uhr evang. Kirche Urnäsch mit gleichzeitiger Buchvernissage "Senntumsschnitzerei im Appenzellerland und Toggenburg " von Altbundesrat Hans-Rudolf Merz

Sonderausstellung

Senntumsschnitzerei - Brauchtum im Kleinen 30. März 2019 bis 14. Januar 2020

Die Senntumsschnitzerei, auch Chüeli­schnitzerei genannt, hat sich rund um den Säntis entwickelt. Anfänglich bestehen die Schnitzereien aus Alpfahrten. Später kom­men Motive wie Silvesterchläuse, Bloch, Streichmusik, Holzen oder Käsen hinzu. Was als Zeitvertreib zum Fertigen von Spiel­zeug oder von Szenen auf den Chlausen­hauben beginnt, wird zum lohnenden Nebengeschäft.

Dauerausstellung

Lebendiges Brauchtum

Silvesterchlausen, Bloch und Viehschau sind Mittelpunkt der Ausstellung.  Ein­blicke ins Sennenleben, in bäuerliche Wohnräume, in die Welt der Trachten, in traditionelle Werkstätten und in die Volks­kunst weisen auf vergangenes und noch heute gelebtes Brauchtum.
Musik­instrumente, Talerschwingen und Schellenschötten dürfen ausprobiert werden.

Öffnungszeiten

2. November 2018 bis 31. März 2019

Montag bis Samstag 9 bis 11.30 Uhr / Samstag und Sonntag 13.30 bis 17 Uhr

 

1. April 2018  bis 1. November 2018

Montag bis Samstag 9 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr / Samstag und Sonntag 13.30 bis 17 Uhr

 


Gerne öffnen wir unser Museum auch ausserhalb der offiziellen Öffnungszeiten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.